.

Klicken Sie sich durch

 

 

 

.

 

 

Findbuch zum Horst-Mann-Archiv im „Haus Stettin“ Lübeck bearbeitet von Prof. Kurt Bergunde

Am 16. April 2011 wurde das Archiv zur Erinnerung an den Buchheideforscher Horst Mann (14.05.1930 - 04.01.2007) dem Haus Stettin zu Lübeck übergeben.

Das Archiv ist zugänglich während der Öffnungszeiten im

„Haus Stettin“ 23552 Lü̈beck
Hü̈xter Damm 18a -
Tel. 0451 - 796 742
freitags von 14:30 Uhr bis 17:00 Uhr und nach telefonischer Absprache.

 

Verzeichnis der Ordner

Im Archivschrank befinden sich neben den Materialordnern fünf Fotoalben mit einer umfangreichen Sammlung von Fotos über die Buchheide und historische Meßtischblätter.

 

Ordner 1:

Inhaltsverzeichnis zur Chronik von Podejuch Bezug zu historischen Bildern über Podejuch und die Buchheide in zugehörigen Alben mit den Nummern 1 bis 5

Ordner 2:

Diverse Planungen von Wanderungen durch die Buchheide von 1996 bis 2006. Ausgangspunkt vom Hotel PANORAMA in Podejuch, z.B. die Wanderung 1996: a) grüne Strecke zu den Zielen Drewsweg vom Grenzweg her zur Pulvermühle /

Burgwall / Prinzenstein / Worpitzquelle / Pionierstein / Luisenquelle / Hundepfahl /

Meyer - Denkmal / Mostpfuhl = 8 km bis Hotel Panorama
b) rote Strecke mit Start bei „Drei Brüder“ / Aussichtsturm / Gedenkstein / Kolower Spitze /

Greifenstein / Goldbachquelle / Goldbachbrücke zum Bus = Haltepunkt bei „Drei Brüder“

= Gesamtstrecke 6,5 km
c) Wanderung vom 7. - 12. April 2002

Ordner 3:

Literatur zur Entstehung der Buchheide und zu den Buchheide-Sagen

Ordner 4:

Literatur über Chroniken zu den Buchheide-Dörfern aus den 1930er Jahren

Ordner 5:

aus dem Buchheide-Boten, Informationen über Gaststätten, Sedansfeiern, ältester Krug in Podejuch und „Restaurant Isertal seit 1894“ (Elternhaus von Horst Mann)

Ordner 6:

Literatur über den Buchheide-Verein,
nach rosa Zwischenlagen folgt die Geschichte von Forstmeister Gené

Ordner 7:

blauer Ordner = Generalversammlung des Buchheide-Vereins vom 14.03.1912

Ordner 8:

Ordner mit Bildern über die Buchheide

Ordner 9:

Texte über Podejuch aus dem Altdammer Landboten
Texte: Die Buchheide in: Rundschau „Unser Pommernland“ = Erinnerungen, Aufzeichnungen
Verordnung über Sicherung der Naturdenkmale ...
Polnische Dokumentationen / Deutsche Minderheit / Auszüge aus der „Pommerschen Zeitung“ / Buchheideverein /

Ordner 10:

roter Ordner = Stettiner Nachrichten von 1903
nach roten Zwischenlagen der Bericht von Pfarrer Joh. Gehrmann mit einem Foto des errichteten Gedenkkreuzes zur Erinnerung für Bewahrung 1945 mit dem Bericht über Gehrmanns Flucht 1945

Ordner 11:

Materialien zum Stettiner Heft: „Wanderungen in der Buchheide“ - Material ist noch nicht vollständig durchgesehen

Ordner 12:

Polnische Berichte und polnische Landkarten über die Buchheide

Ordner 13:

Baltische Studien, z.B. Dr. Hoogweg 1913 / Brüggemann Stettin / Informationen über die Kolbaltzer Synode von 1784

Ordner 14:

Forst Buchheide / Dokumentation / Forsthandbuch / Forstl. Adressbuch, Forstämter / bericht von 1784 / Brüggemann von 1856 / Berghaus von 1865 / Hoburg 1932 / Hoburg 1934 /

Ordner 15:

Buchheide-Sagen / Buchheide-Wegweiser

Ordner 16:

Buchheide in Berichten der Pommerschen Zeitung

1.) Der Stettiner Vorort Podejuch hatte bis 1945 zwöftausend Einwohner; Horst Mann konnte die Chronik über seinen Geburtsort kurz vor seinem Tode im Umfang von 320 Seiten fertigstellen. Über Joachim Rust - Carl Stegmann Str. 16 - 26571 Nordseebad Juist kann diese Chronik angefordert werden. (E-mail: Rust-Joachim@t-online.de)

2.) Das Jahresprogramm für die Tagung es Historischen Arbeitskreises in Stettin 2002 gab für den 25. April 2002 das Programm für den Ausflug in die Buchheide bekannt:
9:00 Uhr Abfahrt mit dem Bus nach Sydowsaue / 9:30 Uhr Wanderung von Sydowsaue nach Klütz und von dort durch die Buchheide nach Podejuch; 13:00 Uhr Picknick i.d. Buchheide / 16:00 Uhr Besichtigung der Kirche in Podejuch / 17:00 Uhr mit dem Bus zurück nach Stettin. Kommentar: im Stettiner Heft Nr. 17 von 2011 Seite 34a, 34b erste historische Fotos und der von DIETRICH SANDER erarbeitete Stadtplan von Podejuch etwa 1940 / Seite 30 bis 32 a.a.O.: Fotos der großen Wandergruppe des historischen Arbeitskreises Stettin ...

S. 57 a.a.O.: der vergrößerte Ausschnitt des Meßtischblattes Podejuch mit Details zu dieser Wanderung.

Kurt Bergunde

 

 

 

 


.